Mit Dubarry Galway im Revier unterwegs.

Dubarry! Mein im Revier, Wald und Feld Tag.

Es ist wie Weihnachten, endlich sind sie da. Meine Dubarry Galway Stiefel ♥ Ich musste sie gleich zur ersten Hunde -Trainingsrunde mit meinem Kleinen Münsterländer tragen – sind sie wirklich so toll, wasserfest und bequem, wie es alle Damen sagen?

Aber der Reihe nach  🙂 Ganz ehrlich?!…mir gehen die Gummistiefel langsam auf die Nerven. Ich trage im Revier und zur Hunderunde immer Gummistiefel, ich bin täglich 1-2 Stunden unterwegs (zum Teil bis zu 10 km) dazu zählt auch das Kirren, Wildschäden begutachten, Wechsel ausgehen usw. Ich schaffe es in der Tat, meine guten (also keine Billigteile) Gummistiefel in einem Jahr zu schrotten…soll heißen, Absatz und Profil sind stark abgelaufen…oder auch, das Neopren an stark beanspruchten Stellen wie z.B an den Versen, löst sich auf. Das schlimmste ist für mich …ich habe nur noch Gummistiefel an, also, wenn Frau MAL Gummistiefel trägt, ist das ja ok, aber ständig? – Nee!

Also raus aus den Gummistiefel und rein in Dubarry Lederstiefel 😀

Ich konnte an der ersten Pfütze nicht vorbeigehen und musste mein eigenes berühmtes „Dubarry-Steh-im-Wasser-Experiment“ durchführen. Ein Wahnsinn…sie halten dicht! – ich kann’s kaum glauben  🙂 und das Beste ist! die Galway Lederstiefel haben ein super geiles Tragegefühl ♥

Zur Passform kann ich folgendes berichten. Es wird von Dubarry empfohlen, die Stiefel eine Nummer größer zu wählen. Ich trage eine Schuhgröße 39 und habe mich an die Empfehlung gehalten und eine Größe 40 gewählt.

Sie passen perfekt!

Ich komme super leicht in die Stiefel hinein und im Winter passen noch dicke Socken oder eine wärme Einlegesohle rein…und für diese genialen und total angesagten Stiefelstrümpfe bzw. Shooting Socks ist auch noch Platz. ♥

Die Pflege der Dubarry Lederstiefel ist ebenfalls total simpel. Matsch und Schmutz werden einfach mit klarem Wasser abgewaschen, danach den Lederstiefel trocknen lassen (nicht an der Heizung) anschließend mit dem Dubarry Footwear Conditioner pflegen – fertig!

Nun trage ich meine Dubarry Galway Stiefel bereits täglich, seit einer Woche und ich gebe Sie nicht mehr her #LiveLoveDubarry

Liebe Grüße und ja! Die Stiefel von Dubarry sind es wert 😉

♥liebe Grüße Sandra

Weiterlesen

Jagd und Hund in Dortmund 2017

Vom 31. Januar bis 5. Februar 2017 öffnet Europas größte Jagdmesse JAGD & HUND in Dortmund für sechs Messetage ihre Pforten. Rund 800 Aussteller präsentieren ein umfassendes Angebot und bieten ein Einkaufs- und Erlebnisparadies für alle Jäger, Angler, Hunde- und Naturfreunde.

Jagdbekleidung für Frauen findet ihr bei uns – am Stand der Waidfrau  😀 . Mit einer kleinen, aber feinen Auswahl aus unserem Gesamtprogramm und unserer Waidfrau Kollektion…

Durchgeh-Outfit SWENJA und RONJA und die extra warme Winter-Jagdjacke SARAH

WAIDfrau Damen- Jagdbekleidung in HALLE 4. G38

Wir freuen uns auf Euch! Dirk & Sandra

Weiterlesen

Feine Wild-Leberwurst mit Sahne

In der Tiefkühltruhe liegt noch eine Rehleber und ich habe frisches Wildschweinfleisch zur Verfügung, da kann ich doch noch schnell eine Wild-Leberwurst mit Sahne zaubern…los geht´s 😉

Rezept:

  • 250g Wildfleisch gekocht – Brühe aufheben!
  • 100g Wildleber roh
  • 50g Zwiebel in selbstgemachten Wildschweinschmalz gebräunt
  • >> alles durch die feine Scheibe vom Fleischwolf
  • 6 g Salz (Pökelsalz), 0,5 g Pfeffer, 0,3 g Muskat
  • Thymian und Basilikum nach Geschmack
  • Alle Zutaten mit dem Zauberstab und mit…
  • 250g Sahne > langsam pürieren > Sahne nach und nach dazu geben, bis die Masse sämig ist… evtl. etwas von der Brühe hinzugeben
  • Abfüllen und bei 90 Grad im Wasserbad einkochen für mind. 90min.

Die Wild-Leberwurst ist streichfähig und schmeckt hervorragend 😉 Eingekocht sollte die Wild-Leberwurst ca. 6 Monate haltbar sein. :mrgreen:

Viel Spaß

Sandra ♥

Weiterlesen

* Wildes Zwiebelschmalz vom Wildschwein

 

Frisches Bauernbrot mit selbstgemachten Schmalz, zum Kochen oder als kleinen Gruß aus der Küche 😉

Zutaten:

  • 1,8 kg Wildschweinfett
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • 1 Tel Majoran
  • 1 Tel Thymian
  • 1 Tel Salz

Das Wildschweinfett zu Beginn durch einen Fleischwolf drehen, alternativ kann man es auch würfeln. Bei niedriger Temperatur auslassen…bis die Grieben bräunlich werden.

Die Zwiebeln und den Apfel fein würfeln.

Von dem ausgelösten Fett ca. eine Kelle in einen extra Topf geben und zuerst die Zwiebel bräunen, dann den Apfel dazugeben. Nun durch ein Sieb, das Fett langsam dazugeben und die Gewürze einrühren.

Den Topf von der Kochstelle nehmen und das Schmalz etwas abkühlen lassen.

Anschließend in kleine 200ml Gläser füllen, zwischendurch mit einem kleinen Kuchengäbelchen, während das „wachsig“ werdens umrühren, damit sich die Stückchen und Kräuter gut im Schmalz verteilen.

Das Rezept ergibt ca. 10 Gläser á 200ml.

Guten Appetit und Waidmannsheil

Sandra ♥

Weiterlesen
1 2 3 36